Startseite

Friedhof

Friedhof in Neukirchen, Grotfeldsweg

1928 entstand aufgrund höherer Bevölkerungszahlen (Zechensiedlungen) der Kommunalfriedhof Neukirchen am Grotfeldsweg.

Dort befinden sich 90 Kriegsgräber aus dem 2. Weltkrieg; davon 37 Ausländergräber einschließlich Frauen und Kinder (25 Russen, 7 Polen und 5 Ukrainer).

1966 wurden 25 unbekannte deutsche Soldaten in Zusammenarbeit mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge ausgegraben und identifiziert. Die letzte Erweiterung des Friedhofs fand 1994 statt. Die Gesamtgröße beträgt ca. 50.000 m².