Baumbeisetzungen auf unserem Friedhof

Ich möchte Ihnen heute gerne die seit etwa einem Jahr mögliche Form der Baumbestattungen vorstellen.

Seit Einführung der neuen Friedhofsordnung vor etwa einem Jahr bieten wir die Möglichkeit der Urnen-Baumbestattungen im Krontraufenbereich einiger ausgesuchter junger Bäume. Dazu werden die Grabstellen als einzelne Reihengräber für Urnen vergeben und mit einer sich schnell zersetzenden Schmuck-Überurne an festgelegten Punkten unter dem Baum im Wurzelbereich auf die normale Tiefe beigesetzt.

Oberhalb wird die Pflanzfläche als Gesamtfläche von der Friedhofsverwaltung gepflegt. Dieses bezieht sich im Vorfeld auf einen einheitlichen Bodendecker, der im Beisetzungsfall auch trittfest ist. Nachfolgend zu den Urnen-Beisetzungen wird der Wurzelbereich der Bäume mit einer Bepflanzung mit höheren Solitärstauden/Kleinsträuchern und niedrigeren flächigen Stauden und Pflanzen gestaltet. Die Zusammenstellung richtet sich nach den Standortverhältnissen. Außerdem werden die einzelnen Grabstätten durch die Bepflanzung nicht erkennbar und begehbar sein. Zur Ablage von Blumenschmuck wird es im Bereich des Weges am Baum einen Platz geben, an dem Blumen und andere Dinge abgelegt werden können.

Außerdem wird es ein Denkmal geben, welches, je nach Gestaltung der gesamten Fläche, unterschiedlich aussehen kann und alle Namen der Bestatteten benennt. Auch wird es saisonale Bepflanzungen der Jahreszeit entsprechen geben. Das nebenstehende Bild kann dieses vielleicht etwas verdeutlichen.

Diese Bestattungsform wird im Moment mit 1.600,00 € zzgl. 220,00 € Bestattungskosten berechnet. Darin enthalten ist der Erwerb der Grabstätte, die Pflege der Grabfläche in vor beschriebener Form, und die Herstellung und Anbringung des Namens des Verstorbenen wie beschrieben.

Für weitere Fragen stehe ich gerne unter der Neuen Telefonnummer(siehe vorne) zur Verfügung, oder per E-Mail unter friedhofsverwalter@kirche-neukirchen.de

Andreas Anhamm