Startseite

Monika Hartwig-Kuck

Als ich Kind war es mein Berufswunsch: Als Kind habe ich gerne meiner Mutter beim Backen geholfen, daraus entstand mein Berufswunsch Bäckerin zu werden. Diesen Wunsch konnte ich verwirklichen. Ich habe eine Ausbildung zur Konditorin gemacht und habe später erfolgreich meine Meisterprüfung abgelegt.

Heute bin ich Küsterin.

Ich möchte Presbyterin sein, weil ich seit über 20 Jahren Küsterin in der Kirchengemeinde bin. Seit dem bin ich Mitarbeiterpresbyterin. Davor war ich 8 Jahre lang als ehrenamtliche Presbyterin tätig. Durch die Mitarbeit im Presbyterium kann ich mich für die Belange der Gemeinde und der Mitarbeiter einsetzen.

Zu einer lebendigen Gemeinde gehört für mich, dass eine Gemeinde einladend auf Menschen zugeht. Eine lebendige Gemeinde hält vielfältige Angebote und Gottesdienste für Kinder, Jugendliche und Erwachsene bereit.

Mit der Kirche verbinde ich, eine weltweite Gemeinschaft der Christen. Partnerschaften sowie Ökumene und Mission gehören dazu. Jeder kann Gottes Wort weitersagen.

An der Bibel beeindruckt mich die Aktualität. Auch die Genauigkeit der geschichtlichen Eckpunkte im Alten - und Neuen Testament finde ich bemerkenswert.

Glücklich bin ich, wenn ich mit Mann, Kindern und Enkelkindern gemeinsam die Zeit genießen darf. Schön finde ich, sich mit Freunden zu treffen und gemeinsam etwas zu unternehmen. Mein Hobbies sind: Musik, Gitarre und Tanzen.

Ich möchte noch erwähnen, dass sich mein Arbeitsbereich verändert hat. Seit 2016 arbeite ich in der Dorfkirche und in der Region. In der Region arbeite ich als geistliche Begleitung. Dazu gehört die Begleitung von Gruppen und Kreisen. Ich biete Pilgerwanderungen an, so wie Meditation und Meditativen Tanz.