Startseite

Sabine Fietze

Als Kind war mein Berufswunsch Gymnastiklehrerin,

aber heute bin ich MTA für Radiologie und Familienallrounderin.

Ich möchte Presbyterin werden, weil ich mich mit diesem Ehrenamt aktiv in die Arbeit der Kirchengemeinde einbringen kann.

Zu einer lebendigen Kirchengemeinde gehört für mich, ein gutes Miteinander, und dass sich alle mit ihren unterschiedlichen Gaben einbringen können.

Mit der Kirche verbinde ich, eine Gemeinschaft, in der ich mich geborgen fühle!

An der Bibel beeindruckt mich, eine lebendige Wortverkündigung, die auch heute noch aktuell ist!

Glücklich bin ich im Kreise meiner Familie, meiner Enkeltochter und meinem liebsten Hobby – dem Singen.

Was ich sonst noch erzählen möchte: Seit 1987 bin in der Kirchengemeinde tätig!

Jungmütterkreis – Frauenrunde am Abend, Dienstagsfrauen, Kindertheaterkreis, seit 2000 im Presbyterium, 2014 bis 2018 Pause, seit 2019 wieder im Presbyterium, Redaktionsteam, unterschiedliche Arbeitskreise (Kirchensanierung, Bau des neuen Gemeindehauses)